2. Volleyball-WM 2012 in Sofia
Text und Fotos: Sabine Grajewski, DGS-Sportdirektorin
Datum: 17. August 2012
2. Volleyball-Weltmeisterschaften der Gehörlosen
16. – 25. August 2012 in Sofia/BUL
Eröffnungsfeier
Mit einer ansprechenden Feier wurden gestern die 2. Volleyball-Weltmeisterschaften der Gehörlosen in der Armeec Halle eröffnet, in der noch vor zwei Tagen Lady Gaga zu Gast war. Ein sehr große Halle, etwas ungewöhnlich im Gehörlosen Sport. So verloren sich die doch zahlreichen Zuschauer im 14.000 Plätze Rund.
Eröffnungsfeier mit Folklore
Nach dem Einmarsch der Nationen wurde den 12 Herren- und 10 Damenmannschaften ein buntes Programm bulgarischer Folklore präsentiert. Begeistert gingen die Spielerinnen und Spieler aus den unterschiedlichen Kontinenten mit und zollten den Akteuren viel Applaus.
Der Präsident des bulgarischen Sportverbandes Nikolay Nikolov und der Technische Offizielle der ICSD, John Knetzger begrüßten die Teams und eröffneten die Meisterschaften. Auf einem großen Videowürfel verfolgten alle gespannt die von Dolmetschern übersetzten Reden. Ungewöhnlich war das Hissen der bulgarischen Flagge und nicht die des ICSD.
Im Anschluss startet das Eröffnungsspiel, das erwartungsgemäß mit 3:0 an die Ukrainer ging. Argentinien hatte dem Spiel der ukrainischen Mannschaft nichts entgegenzusetzen.
Eröffnungsspiel Ukraine gegen Argentinien
Die deutsche Mannschaft greift erst morgen in das Turnier ein. Mit täglichem Training in der Halle und morgendlichem Laufen und Fitness bereitet sich die Mannschaft um Trainer Stebel und Böhner auf das Turnier vor. Heute werden die Gruppengegner Iran und Türkei beobachtet, um bestens auf das morgige Spiel gegen die iranische Mannschaft vorbereitet zu sein. Die Anspannung steigt langsam, die gute Stimmung im Team ist deutlich zu spüren und der Wille, endlich ins Turnier einsteigen zu können.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner