Deutschlands Futsal Frauen fahren nach Tampere – die EM kann kommen!
Text: Anne Köster, Bild: DGS Archiv
Datum: 31. Januar 2018
In einem vorbildlich organisierten Turnier vom 5. bis 7. Januar im niederländischen Aalsmeer gelang der DGS Futsal Auswahl ein unangefochtener Sieg über die gegnerischen Mannschaften aus dem Gastgeberland sowie aus Italien, Irland und Dänemark.
Vier Spiele, vier souveräne Siege, eine Torbilanz von 35:3 Toren, das ist ein überragendes Ergebnis der amtierenden Vizeeuropameisterinnen, damit setzen sie ihren Erfolgskurs seit ihrem ersten internationalen Einsatz bei der EM2003 fort.
Die Futsal-Frauen-Mannschaft
Die DGS Auswahl zeichnete sich durch eine ausgewogene Mischung aus. Von den erfahrenen Spielerinnen mit hohem Potential wie Laura Möller oder Anja Schorer profitierte die gesamte Mannschaft. Solide Talente wie Nina Schlindwein und Laura Bovermann bildeten den verlässlichen, kampfstarken Rückhalt im Spiel. Neulinge wie Amanda Wysocka und Nicole Ilzhöfer brachten sich mit überzeugender Leistung ein. Genau für sie war dieses Turnier ein optimaler Einstieg ins internationale Wettkampfgeschehen.
Dennoch sollte sich die Mannschaft auf diesem Erfolg nicht ausruhen, teilweise mangelnde Spielpraxis und fehlende körperliche Fitness haben sich trotz der eindeutigen Ergebnisse durchaus bemerkbar gemacht. Es ist noch einiges zu tun auf dem Weg zum Titel, für den unter anderem auch Topfavorit Russland antreten wird, der seit Jahren ungeschlagene Erzrivale unserer Frauenmannschaft.
Debütanten gab es nicht nur unter den Spielerinnen, auch der gesamte Betreuerstab hatte seinen ersten internationalen Einsatz. Fillip Kieffer, ehemaliger Fußball Nationalspieler des DGS, verstand es ausgezeichnet, die Spielerinnen mit klaren Anweisungen auf den jeweiligen Gegner einzustellen während Stefano Federico sich vor allem dem Training der Torhüterinnen widmete. Unterstützt wurden sie dabei von Mannschaftsbetreuer Benjamin Heymel, der sich schnell in seiner Rolle und der damit verbunden Verantwortung zurecht fand.
Die Futsal-Europameisterschaft findet vom 4. bis 13. Dezember 2018 in Tampere/Finnland statt.
Tore
GER – DEN 7:0
1:0 Anja Schorer, 2:0 Nicole Ilzhöfer, 3:0 Claire Alfes, 4:0 Anja Schorer, 5:0 Laura Bovermann, 6:0 Nicole Ilzhöfer, 7:0 Amanda Wysocka,
GER – IRL 7:1
1:0 Amanda Wysocka, 2:0 Amanda Wysocka, 3:0 Laura Bovermann, 4:0 Jana Rerich, 5:1 Claire Alfes, 6:1 Laura Bovermann, 7:1 Amanda Wysocka
GER – NED 8:2
1:0 Laura Bovermann, 2:1 Nicole Ilzhöfer, 3:1 Anja Schorer, 4:1 Anja Schorer, 5:1 Jana Rerich, 6:1 Laura Bovermann, 7:1 Laura Bovermann, 8:1 Vanessa Gerber
GER – ITA 13:0
1:0 Laura Möller, 2:0 Laura Möller, 3:0 Clarissa Toma, 4:0 Vanessa Gerber, 5:0 Anja Schorer, 6:0 Anja Schorer, 7:0 Anja Schorer, 8:0 Anja Schorer, 8:0 Clarissa Toma, 10:0 Amanda Wysocka, 11:0 Laura Möller, 12:0 Amanda Wysocka, 13:0 Amanda Wysocka
Qualifiziert haben sind: FIN (Host), DEN, ENG, ESP, FRA, GER, IRE, NED, NOR, POL, RUS, und SWE
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner