6. Leichtathletik Hallen EM in Gomel/RUS
Text: Thomas Göpfert, Foto: DGS-Leichtathletik
Datum: 23. März 2018
Delia Gaede erwischte keinen guten Tag
Delia Gaede vom GSV Herford sprang beim Unnaer Hochsprungmeeting zur Norm. Bei der DGHM in Stadtallendorf bestätigte sie ihre Leistung. Ausgerechnet am Tag vor dem Hallen-EM-Wettkampf war sie von einer Erkältung angeschlagen. Am Wettkampftag selber war sie noch nicht wieder fit.
Delia Gaede beim Hochsprung-Einsatz
Allerdings sah es beim Einspringen trotzdem ganz vielversprechend aus. Dann, während des Wettkampfes, verlor ihren Rhythmus, brach bei der Höhe von 1,50m den Sprung bereits im Anlauf mehrmals ab und schied als 5. bei 1,45m aus. 7 Teilnehmerinnen waren am Start. Europameisterin im Hochsprung wurde die Russin Kristina Karpapetyan mit 1,70m. Silber gewann Rusiana Muravska aus der Ukraine (1,64m), dahinter die Estin Marja-Liisa Landar (1,61m).
Das war leider nicht der Tag von Delia, der Kopf machte in der Wettkampfphase einfach nicht mit.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner