12. Gehörlosen-Golf-Weltmeisterschaften in Mayoonth
Text: Katja Kluttig
Datum: 16. Juli 2018
Deutsches Golf Team misst sich mit den Konkurrenten der Welt.
Die 12. WDGC in Mayoonth nahe Dublin stehen vor der Tür. Der Carton House Golf Club stellt seine beiden klassischen Links-Plätze mit seiner rasanten Bunkerlandschaft zur Verfügung. Der Montgomerie Course ist für die Herren und der O´Meara Course für die Damen vorgesehen. Auf diesen Plätzen wurden in der Vergangenheit Elite Touren aus ganz Europa ausgetragen.
Logo des Golf-WM
Für den DGS-Leistungssport ergab sich in dieser Saison eine erfreuliche Neuerung. Vor kurzem konnte das offizielle Golf Bundesleistungszentrum eingerichtet werden. Dieses fand bisher zweimal im Golfclub Heidelberg-Lobenfeld satt und ist offiziell anerkannt. Unser Nationales Golfteam wird im Trainingslager unter Führung des Bundestrainers James Taylor vorbereitet.
Leider entsendet der DGS dieses Jahr nur ein kleines Team, bestehend aus 3 männlichen und zwei weiblichen Nachwuchstalenten, zur WM nach Irland. Aus terminlichen Gründen verzichtet der DGS auf seinen erfolgreichsten Spieler und WM-Titelverteidiger Allen John. Allen konzentriert sich derzeit voll auf die PRO Golf Tour und die Deutsche Golf Liga, bei der er sich große Chance für die Qualifikation zum Profilager erhofft. Neben Allen John fehlt dem DGS auch auf die Teilnahme vom Golftalent Nico Guldan. Nico befindet sich aktuell in einer Ausbildung. Unsere Herren Matthias Becherer aus München, Paul Neumann aus Bielefeld und Peter Scheel aus Köln können deshalb leider nur an den Einzelwettbewerben teilnehmen. Mit dem Verzicht auf die Teilnahme an der Teamwertung, erhoffen sie sich eine gute Platzierung im oberen Feld der Herren.
Unser 13 jähriges Talent Amelie Gonzalez Podbicanin aus Heidelberg hat sich enorm stark entwickelt und gesteigert. Zuletzt belegt sie Platz 5 bei der WM 2016 in Kopenhagen und Platz 4 bei den Deaflympics in Samsun. Mit Ihr kann der DGS auf eine starke Prognose hoffen. Amelie strebt eine Platzierung auf dem WM Podest an! Neben Amelie nominiert der DGS auch die 15 jährige Debütantin Stefanie Mayer aus München. Auch Stefanie hat eine rasante Entwicklung hinter sich, die der DGS sehr positiv bewertet! Damit stehen die Erfolgsaussichten für die Teamwertung sehr gut. Beide zählen wahrscheinlich zu den jüngsten Teilnehmerinnen bei der WM-Damenklasse und spielen als Hoffnungsträger für die Deutsche Golfzukunft. Die erste WM-Runde beginnt am 24. Juli. Das Turnier setzt sich aus insgesamt 4 Runden zusammen und endet am 27.Juli. Es haben 115 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 19 Ländern der Welt zugesagt.
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner
unterstützer
medienpartner