DGM Tennis 2019
Text und Fotos: DGS-Tennis
Datum: 01. Oktober 2019
Dreifacher Meister wird Sebastian Schäffer, leistungsstarker Nachwuchs auf den Court!
Zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte übernahm die Tennisabteilung des GSV Recklinghausen unter Leitung von Mike Grudzinski und in Zusammenarbeit mit der Sparte die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften 2019 aller Klassen. Gespielt wurde auf der Anlage des Tennisverein TuS Oer-Erkenschwick und auch das Wetter spielte mit!
Bei den ganz Jungen waren die beiden Opitz Geschwister, Lennart und Mara (Hamburger GSV), die schon im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam gemacht hatten, wieder auf dem Court. Da sich Gegner*innen in der U14 Altersklasse nicht ausreichend gemeldet hatten, mischten die beiden selbstbewusst beim Einzel, Doppel und Mixed den Erwachsenen mit. Beide begeisterten mit Talent, Spielwitz und Leistung. Im Mixed Turnier erspielten sie sich überraschend den Einzug ins Finale gegen Nationalspieler und Weltmeister 2018 Sebastian Schäffer (GBF München) mit Partnerin Theresa Grüner (GSV Hamburg).
Mixed
Selbstverständlich war Schäffer überragend, ob im Einzel, Doppel oder Mixed– er schlug sie alle! Sein größter Herausforderer war sein Bundestrainer Vonthein (GBF München) in einem hochklassigen Finale mit langen schönen Ballwechseln. Nach einem gewonnenen ersten 6:4 Satz von Schäffer gab Vonthein den 2. Satz beim Stand von 6:2 aus Schäffers Sicht ab, um seinen bereits entzündeten Ellenbogen nicht unnötig zu reizen. Mit Vonthein gewann Schäffer das Herren Doppel gegen Kaderkollege Nils Rohwedder (Hamburger GSV) mit dessen Partner Herbert Sager (GBF München), ebenfalls in einem spannenden Finale mit 6:4 und 6:2. Die Nummer 1, Urs Breitenberger, musste wegen eines wichtigen Punktspiels seines Vereins auf die Teilnahme verzichten.
Bei den Damen fehlten Heike Albrecht und Verena Fleckenstein aus denselben Gründen. Das machte den Platz frei für Anne Dillhage (GTSV Essen) und Laura Hesseln(GSV Recklinghausen), die sich mit sehr ausgewogenen Leistungen ins Damenfinale kämpften, in dem Hesseln dann mit 4:6 und 2:6 unterlag. Den zweiten Titel holte sich Dillhage mit Vereinskollegin Inga Ragutt (GTSV Essen) und einem Ergebnis von 6:4, 6:2 im Doppelfinale gegen die Neuzugänge Grüner und Norma Gänger (Hamburger GSV).
Alle Teilnehmer
Klare Titelverteidiger in der Ü50 und der Ü60 Spielklasse waren Sager und der ewige Gewinner Fritz Salomon (GBF München), der ohne Satzverlust den Durchmarsch auf Platz eins hinlegte.
Insgesamt waren die DGTM 2019 ein gelungenes, kleines Event mit neuen Gesichtern bei den Damen und engagiertem Nachwuchs; die Brüder Philipp und Niklas Köhler (GBF München) hatten sich bei den Herren bewährt, auch wenn sie ohne Titel blieben. Niklas Köhler wird sich bei den Weltmeisterschaften der Junioren 2019 in Antalya erstmals auf internationales Tennisparkett begeben. Der Focus der Bundestrainer ist ab jetzt auch auf Lennart und Mara Opitz als denkbaren Nachwuchs gerichtet. Hier liegt das Potential für den DGS Tenniskader in der Zukunft und die Sparte arbeitet lebhaft an einer schlagkräftigen Basis.
Die Sparte dankt dem Ausrichter und dem TuS Oer-Erkenschwick für eine sportlich wunderbar organisierte Veranstaltung!
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner