-  abc  +    farbe  standard
  +++ news +++

HH-Vize-EM 2005 gegen OL-Auswahl

Frank Förtsch, DGS-Handball
Datum: 24. Mai 2006
Die Sparte Handball gehört in den letzten Jahren zu den erfolgreichsten im Deutschen Gehörlosen-Sportverband. Sie errang bei den Gehörlosen-Europameisterschaften 1987 Gold, 1991 Gold, 1995 Silber, 2000 Silber, 2005 Silber, Gold bei den Weltspielen 1993 in Sofia und bei den Deaflympic Games 2005 in Melbourne Dritter und das, obwohl der Altersdurchschnitt der Spieler über 30 liegt.
Am 10. Juni 2006 um 18:00 spielt diese Nationalmannschaft nun gegen die hörende Allstar Oberliga-Mannschaft vom Mittelrhein-Handball in Würselen bei Aachen.
Es handelt sich um eine Wohltätigkeitsveranstaltung zur Unterstützung der Freundschaftsgesellschaft Burkina Faso/Réo. Über viel Publikum würden sich nicht nur die gehörlosen Handballer freuen sondern auch die Veranstalter.
Appell an alle Gehörlosensportvereine:
Die Sparte Handball im Deutschen Gehörlosen-Sportverband steht zukünftig vor dem Aus, weil der Nachwuchs fehlt. Um langfristig weiter existieren zu können, braucht der Handballsport eine solide Basis. So wäre es z. B. notwendig, dass auch Deutsche Meisterschaften im Handball durchgeführt werden. Das ist jedoch nur dann möglich, wenn mindestens 5 offizielle Vereine aus mindestens 3 Bundesländern daran teilnehmen. Derzeit gibt es nur 5 Vereine insgesamt in Nordrhein-Westfalen und Schleswig Holstein. Das ist nicht genug.
Einige große Gehörlosen-Sportvereine wie z. B. Berlin, Köln, Essen, Düsseldorf haben ihre Handballabteilungen aufgrund mangelnden Nachwuchses aufgelöst.
Wir würden uns wünschen, dass trotz der überall angespannten wirtschaftlichen Situation die Gehörlosen-Sportvereine sich weiterhin bemühen neue Mitglieder zu werben, besonders auch für den Handballsport, für einen eigenen Verein oder zumindest eine Handballabteilung. Andernfalls wird es diese Sparte im Deutschen Gehörlosen-Sportverband in naher Zukunft nicht mehr geben.
Neben der Gewinnung von jungen Nachwuchstalenten können auch Mitarbeiter in Schulungen qualifiziert werden, um dazu beizutragen, dass junge Athleten sich zu Spitzensportlern entwickeln können.
Informationen dazu können Sie bei der Sparte Handball des DGS und in der Geschäftsstelle des Deutschen Gehörlosen-Sportverbandes erhalten.


förderer

partner

unterstützer

medienpartner

© 2012 deutscher gehörlosen sportverband | www.dg-sv.de | impressum