2. Leichtathletik Junioren-EM der Gehörlosen in Trabzon/Türkei
Bericht und Fotos: Sparte Leichtathletik
Datum: 24. August 2014
Kevin Dziewulski holt Bronze über 200m
Am letzten Tag der Junioren-Europameisterschaft in Trabzon standen für das DGS-Team noch 4 Laufwettbewerbe an. Carolin Zinser über 200m weibl. Jgd. U18, Kevin Dziewulski, Sascha Kindler und Vitaly Martyn über 200m männl. Jgd. U20, Jason Giuranna über 200m männl. Jgd. U18 und der 4x400m Staffelwettbewerb.
Nur Kevin Dziewulski stand am Ende überraschend auf dem Treppchen.
Drei Deutsche standen im Vorlauf der 200m männl. Jgd. U20. Von allen 3 hatte Sascha Kindler die besten Voraussetzungen. Seine persönliche Bestzeit lag bei 23,93 sec. Auch Vitaly Martin hatte mit 24,39 sec. eine bisher bessere gelaufene Zeit. Kevin Dziewulski, eigentlich Spezialist über die 100m war bisher nur 24,85 sec. gelaufen. Favoriten waren natürlich die Russen mit Alexandr Vaganov (23,14 sec.) und Anton Sharapo (23,20 sec).
Die Trainer Petra Klein und Wolfgang Irle gaben die Anweisung heraus, alles zu geben um das Finale zu erreichen. Kevin zeigte einen Vorauf, wie es ihn in der Leichtathletik noch nie gab. Die ersten 100 m trabte er, um dann die letzten 100 m einen brutalen Kick Down zu machen und so noch die beste Vorlaufzeit mit 24,05 sec. zu erreichen. Neue persönliche Bestzeit, mit der keiner gerechnet hatte.
Trainer Wolfgang Irle: „Kevin verlässt sich auf sein Talent und trainiert sehr wenig. In der Vorwettkampfphase ist er allerdings sehr zielorientiert und konzentriert. Dazu kommen seine Nervenstärke und seine hohe Motivation, siegen zu wollen“.
v.l. Alexandr Vaganov, Anton Sharapo und Kevin Dziewulski
Im Endlauf bei 28 Grad überraschte er abermals die Konkurrenz und die eigene Mannschaft und holte mit erneuter Bestzeit in 23,91 sec. Bronze für Deutschland. Der Europameistertitel ging an Anton Sharapo in 23,25 sec., Alexandr Vaganov wurde Zweiter mit 23,46 sec.
Kevin war mit seiner Leistung hoch zufrieden und hat gesehen, dass er es auch zur absoluten Spitze schaffen kann. Dazu ist dann allerdings ein regelmäßiges, aufbauendes Training notwendig. Hier in Trabzon hat er alles richtig gemacht und es ist ihm und dem DGS zu wünschen, dass er in Zukunft auf seinem Talent und seinen Fähigkeiten aufbaut.\ Von den anderen Wettbewerben lag leider kein Resultat vor, wird aber nachgereicht.
Ergebnisse:
200m U20 männl. Jugend
1. Sharapo, Anton RUS 23,25 sec
2. Vaganov, Aleksander RUS 23,46 sec
3. Dziewulski, Kevin GER 23,91 sec
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner