Blitzschach-DM
H. Mende/A. Köster
Datum: 10. Mai 2010
Deutsche Gehörlosen-Meisterschaften im Blitzschach
am 1. – 2. Mai 2010 in Dresden
Hamburg setzt sich erneut durch! Blitz-Meister 2010, Sergey Salov (Hamburg) - Mannschafts-Blitzmeister 2010, Hamburger GSV!
In Sachsens Landeshauptstadt Dresden starteten bei den Deutsche Gehörlosen-Meisterschaften im Blitzschach insgesamt 34 Schachspieler, davon 24 Einzelteilnehmer und 8 Mannschaften aus acht Schachvereinen. Bevor das Turnier eröffnet wurde, gedachten die Teilnehmer des verstorbenen Schachfreunds Helmut Heins, der die Sparte im Deutsche Gehörlosen-Sportverband von 1990 bis 2006 mit viel Liebe zum Schach geleitet hatte.
Einzelmeisterschaft:
Blitzschach oder kurz Blitz ist eine Form des Schachspiels, bei der jedem Spieler für die gesamte Partie eine Bedenkzeit von weniger als fünfzehn Minuten zur Verfügung steht, üblich sind fünf Minuten. Überschreitet ein Spieler die Bedenkzeit, verliert er die Partie, es sei denn, der Gegner hat zu diesem Zeitpunkt nicht mehr genug Material zum Mattsetzen. In diesem Fall endet die Partie remis. Per Computer wurden die Spieler nach Spielstärke in je drei Gruppen zu je acht Spielern für das Einzelturnier gelost. Die ersten 4 Plätze berechtigten zur Teilnahme im Finale der Meisterklasse, die anderen spielten im A-Finale. Nach den Qualifikationsspielen in den 3 Gruppen gab es in der Meisterklasse 7 Favoriten im Kampf um den Meistertitel. Souverän verteidigte Sergey Salov den Blitzmeistertitel 2010 erneut, Silber ging an Dieter Jentsch (Hamburger GSV) und Bronze bekam Ingo Israel. Sergey Salov wird auch beim Blitzschachturnier bei den Gehörlosen Weltmeisterschaften 2010 in Portugal für Deutschland antreten.
Mannschaftsmeisterschaft:
Es starten insgesamt 8 Mannschaften. Favoriten waren Hamburg, Dresden und Berlin. Überraschend holte die Dresdner GSV Mannschaft 1 (Dr. W. Kössler, R. Hoffmann, M. Gründer, S. Krause) gegen Hamburgs 2. Mannschaft nur 1 Mannschaftspunkt (2-2 Pkt). Ebenfalls unterlag die Mannschaft vom Berliner GSV 1 (J. Heidenreich, A. Heidenreich, A. Jahnke, I. Israel) in der 2. Runde knapp (1,5 – 2,5 Pkt) dem Titelverteidiger 2009 Hamburg GSV I (S. Salov, A. Kevorkov, D. Jentsch, A. Kwasny). Die Spieler von Hamburger GSV 1 zeigten in der 4. Runde Nerven gegen 2. Mannschaft von Dresden, Einzelblitzmeister Sergey Salov (Hamburg) am 1. Brett verlor ausgerechnet gegen die einzige weibliche Spielerin im Turnier, Annegret Mucha (Dresden). Der diesjährige Vizeblitzmeister 2010 Dieter Jentsch (Hamburg) verlor am 3. Brett gegen Wolfgang Krabbe (Dresden). So blieb es am Ende nur 2 – 2 Pkt = 1 MP. Den Entscheidungskampf in der 5. Runde gewann dann die Hamburger Mannschaft 1 gegen Dresdner GSV mit 3 – 1 Pkt. Der Berliner GSV machte schon Kurs auf die Silbermedaille, als in der 6. Runde wieder die Nerven eine Rolle spielten und sie gegen den Dresdner GSV 1 mit 0 – 4 Pkt unterlagen. Am Ende holte sich der Dresdner GSV I Silber, Bronze ging an Berliner GSV I. Alter und neuer Meister 2010 blieb der Hamburger GSV. Wir dankten dem Ausrichter Dresdner GSV für die hervorragende Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf. Die nächste Meisterschaft für Blitzschach 2011 findet in Oldenburg statt.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner