Juniorsportlerehrung
Karl-Werner Broska, DGS-Präsident
Datum: 18. Oktober 2010
Juniorsportlerehrung
Das Fest der Begegnung als Rahmen für die Vorstellung der Juniorsportler des Jahres im Congress Centrum in Mannheim mit den achthundert geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Medien und Sport macht seinem Namen alle Ehre. Es hat sich zum ganz großen Familienfest des Sports entwickelt, bei dem sich trifft, was ein Herz für den Spitzensport in unserem Land hat. Viele Gespräche, Musik, sportliche Unterhaltung und ein großartiges Buffet sorgten für kurzweilige Stunden. Die Veranstaltung wird vom Deutschen Paketdienst (DPD) gefördert.
Das Wahlverfahren:
Die Kandidaten werden von ihren Sportfachverbänden, darunter auch der Deutsche Gehörlosen-Sportverband, vorgeschlagen. Dabei werden vorrangig Medaillen-Erfolge bei Welt- und Europameisterschaften der Junioren sowie sonstige besondere Erfolge bei Olympischen Spielen, Paralympics und Deaflympics berücksichtigt. Aus den Meldungen der Verbände trifft der DOSB/Bereich Leistungssport nach sportfachlichen Kriterien in Abstimmung mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe eine Vorauswahl in Einzel- und Mannschaftswertung als Vorschläge für die Jury. Die 14-köpfige Jury setzt sich aus Personen des Sports, der Medien und des öffentlichen Lebens zusammen. Vorsitzender ist Dr. Thomas Bach, Präsident des DOSB.
Zum Sonderpreis: Sowohl im Behindertensport als auch im Gehörlosensport werden kaum internationale Titelkämpfe für Junioren durchgeführt. Deshalb orientiert sich die Auswahl der Sonderpreisträger an deren Wettkämpfen im so genannten Aktiven- bzw. Erwachsenbereich. Dies sind neben den Welt- und Europameisterschaften die alle vier Jahre stattfindenden Paralympics bzw. Deaflympics.
Sonderpreisträgerin im Gehörlosensport wurde Jarmila Gupta:
Anfang des Jahres 2009 meldete sich ein 15jähriges Mädchen aus den USA beim DGS und teilte ihren Wunsch mit, für die deutsche Mannschaft zu schwimmen. Im Zeitalter des Internets war es Trainerin Garnet Charwat möglich, die Leistung zu prüfen und Jarmila wurde umgehend zu den deutschen Meisterschaften nach Deutschland eingeladen. Nach dem Erfolg bei den DM stand fest, dass Jarmila für die Deaflympics 2009 nominiert werden musste. Mit dem Gewinn einer Silbermedaille bestätigte sie ihre Leistungen und zeigte in diesem Jahr bei der EM ihr gesamtes Potenzial und gewann 7 Medaillen.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner