2. Fußball-Lehrgang in Karlsruhe Schöneck
Text: Berti Weishof, Fotos: Pit Schöler/DGS-Fußball
Datum: 07. Mai 2019
2.Lehrgang (1.Mai bis 4.Mai) in Karlsruhe Schöneck Sportschule „gut und intensiv die Zeit“ genutzt!
Bevor es zur Sportschule Schöneck nach Karlsruhe ging, trafen wir uns vorher direkt zum Testspiel bei FC Germania Friedrichstal / Stutensee, super Wetter, super Organisation von FC Germania Friedrichstal, luden uns zum Mittagessen ein, man spürte bei den Jungs das sie alle aufs Lehrgang sich freuten und genau wussten, da man kurz vor der Nominierung fürs EM Kreta steht wo Cheftrainer / Trainerteam / Betreuer besonders ein Auge darauf blickten wer alles in den nächsten Tagen mitzieht und die richtige Einstellung mitbringt wie auch charakterlich ins Team reinpassen tut.
Auswahl beim Spiel gegen FC Germania Friedrichstal/Stutensee
Zum Spiel gegen den FC Germania Fridrichstal / Stutensee Auswahl wurde pünktlich um 15:30 Uhr angepfiffen, die Nationalmannschaft musste im Spiel in der Anfangsphase sich zusammen finden, zwar gingen die Hausherren schon nach zwei Minuten durch ein Volleyschuss zum 1:0 in Führung. Fortan wurde die Nationalmannschaft direkt wach und haben den Gang hochgeschaltet und suchten ständig den Weg zum Tor! Guten Kombinationsfussball wie auch schöne Tore fielen danach, Zuschauer sahen ein gutes kompaktes Spiel der Nationalmannschaft, Endergebnis ist 2:8 für Deutschland. Torschützen für die Deutschen erzielten: Robin Bayer 2 Tore, Kevin Bayer 2 Tore, Fabian Trappe 2 Tore, Robin Völkel 1 Tor, David Plank 1 Tor.
Nachdem Spiel ging’s dann zusammen zum Abendbrot nach Karlsruhe Schöneck Sportschule, für den verdienten 8:2 Sieg im Testspiel schauten wir abends als „Team“ und Belohnung gemeinsam das Spiel FC Barcelona vs. FC Liverpool (Champions League Halbfinale).
Insgesamt während des Lehrgangs trainierten wir regelmäßig zwei mal plus zwei weitere Testspiele wie Donnerstags gegen FVgg Weingarten/19 Uhr Anstoß und Samstag gegen GSV Karlsruhe/ 11 Uhr!
Gegen FVgg Weingarten , lieferten wir ein gutes Spiel, gewannen mit 5:2, Cheftrainer Frank Zürn war mit der Leistung von den Jungs zufrieden, haben Kampf und Wille bewiesen, man konnte im Spiel erkennen das einige Spieler sich fürs EM empfehlen wollten wie ebenso alles an Leistung gegeben haben. Torschützen im Spiel: 2x Robin Völkel, 1x A.Peters, 1x Kevin Bayer, Jonathan Sedlmayer.
Verletzt haben sich während des Training Fabian Trappe (Donnerstag) wie ebenso David Plank (Freitag), dazu Seeburger durch das Testspiel FVgg Weingarten (Donnerstag) der leicht wohlmöglich eine leichte Zerrung zu zog. hoffen auf schnelle Genesung so das die drei rechtzeitig gesund zurückkehren.
Videoanalyse
Freitag stand auf dem Plan was neues für die Mannschaft, denn vormittags nachdem Trainingsende circa 11:30 Uhr haben wir noch circa 45 Minuten vor dem Mittagessen eine „Videoanalyse“ mit Beamer vom Vortag (Spiel FVgg Weingarten) angeschaut wie auch einige Laufwege / Verhalten / Standardsituationen besprochen. Cheftrainer Frank Zürn erklärte einige Szenen / Punkte wie man demnächst besser machen könnte, so konnte die Mannschaft von sich aus ein Bild machen wie jeder in Film sich bewegte/ hinterher gegenseitig Scherze gemacht haben wie „du bist schuld, oder dein Fehler“ was nochmals für gute Stimmung im Team sorgte!
Mentales Training und Sportpsychologie
Ebenso nachdem Mittagessen gab was ganz neues auf dem Plan, und zwar das „Mentaltraining + Sportpsychologie“ es wurde von einem Wissenschaftler der ein Projekt führte, für uns ein Fragebogen gestellt, so musste jeder Spieler fragen beantworten wie zb. Wie man sich aufs Spiel vorbereitet, motivierst du sich selbst, führt man innerlich Selbstgespräche während des Training, ob einem bewusst ist wie man mit eigenen Körper umgeht wie zb. wie weit man selbst belastbar ist und vieles mehr. Eine Willkommene und abwechslungsreiche Sache für das Team. Außer Training und Sportpsychologie fand am freitags abends noch einen Mannschaftsabend statt, es ging zum „LASERTEC“ nach Karlsruhe.
Videoanalyse
Viel Spaß hatten wir gemeinsam und mit vier Teams aufgeteilt ging’s ins sozusagen „Kampf Arena“ rein, da schoss man sich gegenseitig, komischerweise wurden wir als Trainer Team plus Betreuer Teams gerne pausenlos abgeschossen! War wohl vom Team absichtlich geplant! Danach zog sich das Trainer Team / Betreuer Team zurück zur Sportschule während die Jungs noch weiterhin ihren restlichen Abend Spaß hatten aber mit der Aufforderung das um 23:30 Uhr Bettruhe statt fand! Wir Verantwortlichen besonders im Trainer Team / Betreuer Team mussten so langsam mit der Nominierung festlegen und über jeden einzelnen dessen Leistung, wie auch menschlich besprechen was unheimlich sehr schwierig ist bzw. war, da alle Jungs gut mitgezogen haben!
DGS-Auswahl gegen GSV Karlsruhe
Der Samstag, die letzten Stunden vor dem Heimweg für jeden, stand vorher noch auf dem Plan: Frühstück, Besprechung zum Spiel wie auch um 11 Uhr Anstoß gegen GSV Karlsruhe (zurzeit Halbfinalist gegen Hamburg um die Deutsche Meisterschaft 11.Mai 2019).
Trainer Frank Zürn und Torwarttrainer Dirk Zimmermann
Der Regen wollte einfach nicht aufhören doch für uns machte das nicht aus, Karlsruhe war sozusagen sehr gut eingespielt, hatten paar gute Spielszenen, wir Deutschen kontrollierten das Spiel, suchten oftmals über außen die Wege zum zum Tor . Einerseits muss man gestehen das die Karlsruher tolle Leistung gezeigt haben, selbst in der 2. Halbzeit gab einen Pfosten-Treffer wo wir ein wenig Glück hatten, ebenso waren wir 2. Halbzeit teilweise aggressiver und suchten mehrmals den Weg zum Tor, etliche Chancen die einfach nichts ins Tor wollten.
Brenzlige Spielszene vor dem Karlsruher Tor
Der Schiedsrichter brach nach 66 Minuten das Spiel ab, durch den heftigen Regen wie auch die Aussage vom Schiedsrichter: der Spielball rollt auf dem Rasen nicht mehr richtig! Mussten wir akzeptieren. Endstand 0:0 blieb es beim Abbruch (66.Min). Zum Abschluss gab noch Mittagessen in Gehörlosen Zentrum vom GSV Karlsruhe, ein Riesen Dank an die Karlsruher für die Bewirtung und Organisation, wir haben uns bei euch sehr wohlgefühlt. Somit wurden die Spieler zum Abschluss über die Nominierung informiert und jeder wusste was zu tun ist. Jeder trat am Ende seine Heimreise, tolle vier Tage aber auch intensive Tage, über müde Beine beschwerte sich aber darüber keiner am Ende.
Abschlussfoto nach dem Spiel gegen GSV Karlsruhe
neuerer Bericht
älterer Bericht
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner