9. Crosslauf-EM 2010
Anne Köster
Datum: 26. April 2010
9. Cross Country Europameisterschaften der Gehörlosen
23. – 24. April 2010 in Baile Felix/ROM
2 x Bronze für die deutschen Läufer!
Nicht allen Ländern war es gelungen, nach Rumänien anzureisen. Zu den Wettkämpfen der Männer fiel die Hälfte der Länder aus, bei den Frauen fehlten nur 3 Nationen.
MEN:
AUT, ESP, GER, POL, POR, ROU, RUS, TUR
WOMEN:
AUT, ESP, GBR, GER, NED, POL, POR, ROU, RUS
Die Meisterschaften stellten eine große Herausforderung dar. Eine beschwerliche, teils improvisierte Anreise für viele, eine sehr anspruchsvolle Strecke und eine enorm starke und sehr gut vorbereitete russische Mannschaft, allein 12 der 18 möglichen Medaillen in der Einzelwertung der Männer, Frauen und Junioren gingen an Russland, ebenso das gesamte Mannschaftsgold. Gold in der Einzelwertung der Juniorinnen über 6000 m„verschenkte“ nur die junge Russin Anastasia Loginova.
Die Türkei, Polen und Spanien traten mit großen Mannschaften an, dagegen machte sich die kleine Delegation aus Deutschland eher zurückhaltend aus. Und dennoch gelang es in diesem starken Teilnehmerfeld in der Mannschaftswertung gleich zweimal Platz 3 zu belegen und über 4000m drei Platzierungen unter den ersten 10 in der Einzelwertung zu erreichen, für den erfahrenen Thomas Göpfert das i-Tüpfelchen auf seiner bisherigen Karriere, denn seit seinem Eintritt in den DGS Leichtathletik Kader hat er sich stets mit einer vorbildlichen Haltung und einer konsequenten Trainingsleistung auf seine internationalen Einsätze vorbereitet, wurde aber bislang nicht mit internationalem Edelmetall belohnt.
Der DGS dankt den Athleten und der Athletin für ihren Einsatz und gratuliert zum Erfolg, er dankt aber auch insbesondere dafür, dass sie bereit waren, für diese Teilnahme eine wirklich strapaziöse Anreise auf sich zu nehmen.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner