Ausblick auf die Radsport-DM
Gottfried Paulus
Datum: 13. August 2010
DGS-Radsportmeisterschaft in Neuwied mit Rekordbeteiligung
Am Samstag, 28.August 2010 treffen sich die deutschen Gehörlosen Radsportler in Neuwied um zum 14.mal ihre Titelträger im Zeitfahren und im Straßenrennen zu küren. Der ausrichtende GSV Rheinland-Pfalz und der GSV Neuwied freuen sich dass es bei dieser Meisterschaft eine überaus starke Beteiligung geben wird. Überraschend in diesem Jahr haben sich einige neue Radsportler beim DGS-Fachwart Gerald Mielke-Weyel gemeldet, so dass man auf deren Abschneiden bei den zwei durchzuführenden Wettbewerben gespannt sein darf.
Nachdem die Sparte Radsport seit den Deaflympics in Melbourne 2005 sehr ums Überleben kämpfen musste, ist hier die Möglichkeit zu einem Aufwärtstrend gegeben. Zudem dürfte durch die neuen Radsportler die Möglichkeit gegeben sein einen neuen Radsportkader zu bilden. Die Wettbewerbe werden zeigen wie es um das Leistungsvermögen der einzelnen möglichen Kaderaspiranten steht. Hier in erster Linie der beiden 19-jährigen Nachwuchshoffnungen Peter Craxton und Tobias Zischler, welche sich erstmals in einem Rennen gegeneinander messen werden.
Der ausrichtende GSV Rheinland-Pfalz und der örtliche GSV Neuwied, welcher hier zum zweiten mal eine DGS-Radsportmeisterschaft durchführt haben für die Wettbewerbe zwei Rennstrecken ausgesucht. Am Samstag Vormittag werden die Meister im Zeitfahren ermittelt, wo eine 8 km Bergstrecke in Niederfell an der Mosel zu bewältigen ist. Vielleicht sorgt hier Peter Craxton (GSC Bonn) für eine Überraschung. Der „Bergstarke Bubi“ könnte hier vor seinem ersten Erfolg stehen, doch dürfte er es schwer haben gegen die Konkurrenten, welche zwar mehr Pfunde hinaufwuchten müssen aber kampferprobt sind. Dazu gehört auch Lokalmatador Holger Kleefuss vom ausrichtenden GSV Neuwied, welcher in seiner kurzen Karriere bereits einige beachtliche Erfolge erringen konnte, so zuletzt als Sieger des Landshuter Frühjahrsrennens. Top-Favorit ist jedoch Harald Becht vom GSV Landshut, welcher im Vorjahr den Titel wegen einer Fehlleitung verpasste, diesmal aber auf Revanche sinnt. Titelverteidiger Jens Preißner (Halle) der seine Radsportkarriere beendete ist nicht am Start. Insgesamt werden in der Eliteklasse 13 Fahrer an den Start gehen. Der Start erfolgt in Minuten -abständen ab 10 Uhr.
Bei den Senioren (ab 50 Jahre) tauchen einige ehemalige Namen auf, welche ihr Rennrad wieder reaktiviert haben. So unter anderen auch Uli Hollinger und Bernhard Maier vom GSV Freiburg, welche erste Anwärter auf den Senioren-Zeitfahrtitel sind. Oder schafft es die 18-jährige Linda Rinker diesen das Hinterrad zu zeigen? Zuzutrauen ist es der jungen Radsportdame allemal, zumal sie aus einer Radsportfamilie stammt.
Am gleichen Tag nachmittags folgt dann der Straßen-Wettbewerb. Bei den Elitefahrern stehen 12 Runden auf einem 6 km Rundkurs an, bevor nach 72 km der neue Straßenmeister gekürt werden kann. Es dürfte ein interessantes Kräftemessen werden und bei einer Spurtankunft könnte Holger Kleefuss seinen zweiten Straßentitel einfahren. Er dürfte allerdings mit Axel Knuth (Berlin) und Titelverteidiger Harald Becht (Landshut) schwere Konkurrenten haben. Auf das Abschneiden der übrigen Teilnehmer darf man sehr gespannt sein, wie sie sich im Kampf dieser drei Spitzenfahrer schlagen. Am ehesten könnte vielleicht Nachwuchsfahrer Tobias Zischler Nutzen aus der Rivalität ziehen. Bei den Senioren erscheint der Ausgang völlig offen wer nach 10 Runden als Erster das Ziel erreichen wird. Das Straßenrennen findet auf einem 6 km Rundkurs in 56295 Rüber/Eifel statt und beginnt um 14 Uhr.
Neben den Wettbewerben findet bereits am Vortag (Freitag, 27.8.) die Spartentagung mit Neuwahl statt. Hier dürfte auch die Situation der gehörlosen Radsportler (Straße, MTB) und Triathleten mit auf der Tagesordnung stehen und Bildung eines Kaders sowie die Teilnahme an den nächsten internationalen Meisterschaften erörtert werden. Als Vertreter des DGS wird Generalsekretär Winfried Wiencek anwesend sein.
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner