Dresse und Maere Cup 2011
Bericht: Johannes Bildhauer, Anne Köster, Fotos: Johannes Bildhauer
Datum: 23. Juni 2011
Dresse & Maere Tennis Cup
World Deaf Tennis Team-Championships 2011
vom 18. – 25. Juni 2011 in Izmir/Türkei
Die deutschen Damen morgen als Finalistinnen auf dem Court
Mit einem geschenkten Satz an Taiwan gewinnt Deutschland 2:1
Die Temperaturen auf dem Court in Izmir erreichten heute die 35 Grad Grenze, schon um 9 Uhr morgen stand die Sonne unerbittlich am Himmel, als das deutsche Damenteam Albrecht/Fleckenstein die Erzrivalinnen aus Taiwan zum Duell um den Einzug ins Finale des Maere Cup herausforderte - für Albrecht die dritte, für Fleckenstein die zweite Begegnung mit der ungewöhnlichen Spielweise der Ho Schwestern. Die beiden Bundestrainer wie die deutschen Spielerinnen hatten gestern das letzte Spiel der Gruppe B - Spanien vs Taiwan - zur Beobachtung genutzt, um ihre Taktik zu planen und sich mental auf das Match vom heutigen Tag einzustellen.
Dann kam bei der Spielaufstellung die Überraschung! Die Gegnerinnen auf dem Court waren nicht wie erwartet Chiu-Mei und Chui-Hsiang Ho, sondern Nr. 3 und 4, die spielerisch versierte Te-Shiun Sha und ihre Partnerin, die 15 jährige Chia-Wenn Lin, ebenfalls technisch stark.
Vielleicht war es die unerwartete Gegnerin, auf jeden Fall tat sich Fleckenstein schwer, ins Spiel zu kommen. Sie verlor im 1. Satz Aufschlag, Re-Break und Aufschlag, Lin führt mit 3:1, dann änderte Fleckenstein ihre Spielweise, spielte mit erhöhtem Druck von hinten, holt auf bis zum 4:3, verlor erneut ihren Aufschlag, holte sich den Re-Break zum 5:4 und macht dann nach atemlosen Minuten den Sack mit 7:5 zu. Auch im 2. Satz, den Fleckenstein im eigenen Aufschlag mit 1:0 eröffnete, konnte Lin die deutsche Gegnerin mit der den Taiwanerinnen eigenen, sehr hohen Spielweise irritieren, zwischendurch sah es gefährlich nach einem 3. Satz aus, Lin führt wieder 3:1. Es war Fleckensteins außerordentlicher Anpassungsfähigkeit und ihrer eisernen Disziplin, die sie auch im Spiel konstant aufrecht erhalten kann, zu verdanken, dass sie das Spiel am Ende wieder ausgleichen konnte und nach einem Spielstand von 5:4 mit dem 2. Matchball zum 6:4 für Deutschland entschied. Trainer Vonthein im Anschluss an das Spiel: "Es war ein ausgeglichenes Match. Verena hatte mit der Spielwiese ihrer Gegnerin erhebliche Schwierigkeiten und doch ist immer wieder ihre Zähigkeit und Geduld ausschlaggebend, selbst dann, wenn ihre Aufschläge nicht gelingen!"
Albrecht, die das Match mit der taiwanischen Nummer 1, Chiu-Mei Ho, nutzen wollte, um sich für die Niederlage vor 4 Jahren in München zu revanchieren, wurde zwar um ihre Chance gebracht, dennoch hatte sie eine klare Traineranweisung von Krieg: 100% Konzentration, 100% Kraft, 100% Chancen nutzen! Und Albrecht nutze ihre kämpferische Einstellung, mit der sie sich auf das Spiel eingestellt hatte und fegte ihre Gegnerin in 55 Minuten vom Platz. Der Endstand von 6:0, 6:1 ist das Ergebnis von fünf Assen, die nicht zu kontern waren, von Albrechts aggressiver Spielfreude und der starken Vorhand der jungen deutschen Nummer 1. "Ich freue mich sehr über unseren Einzug ins Finale und vor allem auf das Match gegen Beatriz Villamandos Lorenzo, eine gleichwertige Gegnerin, die für mich persönlich einen spannenden Höhepunkt dieses Turniers verspricht!"
Trainer und Spielrinnen entschieden, den Taiwanerinnen das Doppel zu schenken, um ihr Kräfte für das alles entscheidende Spiel um den ersehnten Titel zu schonen. Vor allem heißt es jetzt, morgen beiden Mannschaften die Daumen zu drücken, denn die Gegner im Damenfinale (10:00 Uhr) und im Halbfinale der Herren (9:00 Uhr) erfordern bei nach wie vor steigenden Temperaturen Höchsteinsatz und absolutes Stehvermögen. Der deutsche Generalkonsul Schneider wird es sich nicht nehmen lassen, die Wettkämpfe zu besuchen und die deutschen Spielerinnen und Spieler zu unterstützen.
Weitere Ergebnisse Männer:
Großbritannien vs China - 1:2
Australien vs Taiwan - 3:0
Türkei vs Russland - 3:0
Slowenien vs Griechenland 3:0
Weitere Ergebnisse Damen:
Türkei vs Russland - 0:3
Spanien vs Großbritannien 3:0
Weitere Informationen auf diese Seiten:
förderer
partner & ausstatter
unterstützer
medienpartner